Russischer Geheimdienst: Massiver Datenverlust beim KGB-Nachfolger FSB

Hacker haben den FSB-Dienstleister SyTech geknackt und 7,5 TByte Daten zu Geheimdienstprojekten abgezogen. Es geht etwa um die Deanomyisierung von Tor-Nutzern.

Zurück

Zomedia Logo